Überblick - News zu Rotarys Schwerpunktbereichen

Ralph Meyfahrth übergibt in Nepal Schulhefte, Stifte sowie Stoffe für Schuluniformen © privat

29.12.2015

Überblick 

News zu Rotarys Schwerpunktbereichen

Matthias Schütt

Praxisnahe Friedensarbeit

Frieden & Konfliktprävention Seit zehn Jahren besteht das Rotary Peace Center an der Chulalongkorn Universität in Bangkok/Thailand, das mit einem speziellen Angebot das Peace Fellow-Programm der Rotary Foundation abrundet. Während die fünf Center in Australien, England, Japan, Schweden und USA jeweils zweijährige Masterstudiengänge anbieten, umfasst das Studium in Thailand nur drei Monate. Hier werden keine Akademiker erwartet, sondern Berufspraktiker, die in einem Mix aus Theorie- und Praxiselementen neue Erfahrungen sammeln sollen. In der Theorie sind das zum Beispiel Mediationstechniken, in den Praxisteilen geht es um die Überprüfung individueller Konzepte im Umgang mit Konfliktsituationen. Das Programm wird zweimal im Jahr angeboten und wurde seit Beginn von 337 Teilnehmern aus 69 Ländern absolviert.

www.rotarychula.org

Eine Chance für Mädchen

Gesundheitsfürsorge für Mutter & Kind Wenn in manchen indischen Dörfern auf 100 Jungen nur 80 Mädchen verzeichnet werden, dann liegt das an der immer noch systematischen Diskriminierung von Frauen. Abtreibungen und Vernachlässigung sind an der Tagesordnung. Die vom RC Hagen-Lenne und der Rotarian Action Group for Population & Development (RFPD) unterstützte Becker/Cordes Stiftung investierte in über 25 Dörfern bisher 150.000 Euro in ein Bildungsprogramm für Mädchen, das gesunde Ernährung, Familienplanung und Hygiene ebenso umfasst wie die Ausbildung von Dorf-Gesundheitshelferinnen. Für die Neugeborenen wird ein öffentliches „Monitoring“ eingeführt, in dem die Gesundheitsentwicklung jedes Kindes festgehalten wird.

www.achanceforgirls.org

Jedes fünfte Mädchen im dörflichen Indien ist gefährdet. Die Missachtung der Frauen führt zu Abtreibungen und Kindstötungen (Femizid). In manchen Dörfern beträgt das Geschlechterverhältnis 80 Mädchen zu 100 Jungen. 

Gute Hoffnung

Wirtschafts- & Kommunalentwicklung Ein Graswurzelprojekt meldet der RC Ueckermünde-Pasewalk-Stettiner Haff (Distrikt 1940). Mithilfe eines Distrikt Grants hat der Club für 6000 Euro im Good Hope Children’s Centre Shanzu bei Mombasa in Kenia Nähmaschinen und Computer angeschafft. Die Geräte dienen zur Ausbildung von Waisenkindern u.a. im Schneiderhandwerk. Derzeit werden sechs Jugendliche ausgebildet. Die Gebühr dafür von 50 Euro/Monat beinhaltet auch eine Prüfung und ein Zertifikat. Das Besondere: Der Club hat eine Vertrauensperson vor Ort und damit direkten Einblick in die Abläufe.

www.shanzuorphanage.org

Schulen für Nepal

Elementarbildung Das Erdbeben in Nepal im vergangenen Jahr hat in Teilen des ohnehin armen Landes die gesamte Infrastruktur zerstört. Das betrifft u.a. Tausende Schulgebäude mit mehr als 32.000 Klassenzimmern. Fast eine Million Kinder und Jugendliche konnten nach Angaben von UNICEF keinen Unterricht mehr erhalten. Darauf will der RC Berlin-Adlershof reagieren, dem Ralph Meyfarth nach einer Nepal-Reise folgende Projektidee vorstellte: Mit den Clubs Gorkha und Pokhara, die vor Ort koordinieren werden, sollen zwei Schulen wiederaufgebaut werden. Erste Schritte sind die Bereitstellung einer Anschubfinanzierung des Clubs sowie die Kontaktaufnahme zum Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Weitere Sponsoren sind willkommen.

www.rotary-berlin-adlershof.de

Abwasser im Mittelpunkt

Wasser & Hygiene Ende Oktober fand in Leipzig das 3. Wasserforum des Vereins Wasser ohne Grenzen e.V. statt. In diesem Verein hat sich die deutsche Sektion der Water and Sanitation Rotarian Action Group (WASRAG) organisiert. 25 Rotarier aus ganz Deutschland besichtigten zum Einstieg in das Forum das Bildungs- und Demonstrationszentrum für dezentrale Abwasserbehandlung e.V. (BDZ). In Vorträgen und Diskussionen ging es danach ebenfalls um Methoden der Abwasserbehandlung sowie die Vorstellung laufender Projekte.

 

 

 

 

Erschienen in Rotary Magazin 1/2016

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.

 

Rotary Magazin 8/2016

Rotary Magazin Heft 8/2016

Titelthema

Künstliche Intelligenz

Lange schien es, als bliebe Künstliche Intelligenz eine Utopie. Dass Maschinen sich z. B. selbst optimieren, schien ausgeschlossen. Die neue Technologie wirft die Frage auf: Wo bleibt der Mensch dabei?…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Matthias Schütt

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen