https://rotary.de/clubs/distriktberichte/internationales-team-mit-rotariern-hilft-in-indonesien-a-18146.html
RC Wilhelmshaven

Internationales Team mit Rotariern hilft in Indonesien

RC Wilhelmshaven  - Internationales Team mit  Rotariern hilft in Indonesien
Damit Schulkinder in Indonesien wieder lachen und spielen können, unterstützen Rotary Clubs seit zehn Jahren Projekte in der Erdbebenregion. © Pixabay

Digitale Feierstunde zum zehnjährigen Projekt-Bestehen: Videokonferenz mit Teilnehmern aus vier Nationen

Frank Garrelts07.06.2021

Jürgen Westerhoff aus dem Rotary Club Wilhelmshaven berichtet über Aktivitäten des Clubs. Rotarier und Rotarierinnen aus Wilhelmshaven, Groningen (Niederlande), Malemort (Frankreich) und Yogyakarta (Indonesien) trafen sich nun online zum zehnjährigen Jubiläum eines Projekts zur Förderung indonesischer Schulkinder aus armen Familien.

Rückblick: Die Katastrophe traf die meisten Menschen im Schlaf. Es war kurz vor sechs Uhr, als ein fürchterliches Erdbeben die Region um die Stadt Yogyakarta auf der Insel Java heimsuchte. Mehr als 5000 Menschen verloren damals, im Mai 2006, ihr Leben, 37.000 wurden verletzt, ganze Siedlungen wurden ausradiert, darunter das Dorf Wanuyojo Lor. Die Überlebenden verloren zum größten Teil ihre Habe und konnten nicht in ihrem Dorf bleiben. Sie standen vor dem Nichts und mussten umgesiedelt werden.

Im Rahmen des Neuanfangs, der auch von internationalen Hilfsorganisationen unterstützt wurde, entstand unter Beteiligung des Rotary Clubs Wilhelmshaven ein spezielles Hilfsprojekt, das inzwischen seit zehn Jahren besteht. Die Wilhelmshavener Rotarier beteiligten sich an einer Initiative ihres Partnerclubs im niederländischen Groningen und gründeten eine Stiftung, die Kinder aus armen Familien finanziell unterstützt, um ihnen eine Schulausbildung zu ermöglichen. Die Mittel werden in Form bescheidener Stipendien für Schulgeld, Schulbedarf, Uniformen und andere Kosten gewährt, die mit der Ausbildung zusammenhängen.

Das zehnjährige Jubiläum dieser besonderen Partnerschaft wurde jetzt im Rahmen einer digitalen Feierstunde gewürdigt. An der Videokonferenz nahmen Rotarier aus insgesamt vier Nationen teil. Neben den Vertretern des Rotary Clubs Wilhelmshaven waren die Rotary Clubs Groningen sowie  Yogyakarta (Indonesien) und Malemort (Frankreich) vertreten. Gezeigt wurden unter anderem kleine Videos, mit denen dokumentiert wurde, wie die finanzielle Hilfe konkret umgesetzt wird. 

Michael Stern, Präsident des Rotary Clubs Wilhelmshaven, unterstrich während der Feierstunde, dass das Projekt auch künftig unterstützt werde: "Wir sind glücklich und stolz, dass wir mithelfen können, vielen Kindern ein besseres Leben und eine gute Zukunft zu ermöglichen."

Frank Garrelts

Frank Garrelts (RC eClub of D-1850), geboren 1951, ist Social Media Spezialist und Unternehmer aus Leidenschaft. Als Gründungsbeauftragter begleitete er die Entstehung des RC Worpswede und des 1. deutschen E-Clubs RC E-Club of D-1850. Er ist er Ehrenmitglied im RC Worpswede und Associate Member im spanischen Rotary Club of Calvia International.  2008 war er im Distrikt 1850 für Presse und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, 2009-2017 unterstützte er den Jugendaustausch im Distrikt. Seit 2017 ist er Distriktbeauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit und Social Media und prägt seit 2019 zusätzlich als Distriktreporter für das Rotary Magazin aktiv die Außendarstellung von D1850.

www.provoto.de