Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/partnerschaft-im-dreieck-a-11542.html
RC Mannheim-Kurpfalz

Partnerschaft im Dreieck

RC Mannheim-Kurpfalz - Partnerschaft im Dreieck
Feierliche Unterzeichnung von John Wells (RC Chiping Sodbury), Matthias Bretschneider (RC Mannheim-Kurpfalz) und Philippe Veroult (RC Toulon). © Privat

Je länger die Krise der EU anhält, desto wichtiger werden Partnerschaften auf lokaler Ebene. Der RC Mannheim-Kurpfalz weiß, wie es geht.

Hans-Joachim Redzimski01.12.2017

Bereits 1988 war der Mannheimer Club eine Partnerschaft zwischen dem RC Chiping Sodbury (England) und dem RC Auxonne-Val de Saone (Frankreich) eingegangen. Nach jahrelangem regen Austausch kam aber das Clubleben in Auxonne zum Erliegen und der Club dort löste sich auf. Auf der Suche nach einem neuen Partner auf französischer Seite baute Sascha Döring, Beauftragter für den Internationalen Dienst des RC Mannheim-Kurpfalz, erste Kontakte zu dem Rotary Club in Toulon, der Partnerstadt Mannheims in Frankreich, auf.

Unter Leitung von Past-Präsident Gerald Graf legte dann eine Delegation aus Mannheim letzten Februar bei einem Treffen in Toulon den Grundstein für die jetzt besiegelte Partnerschaft. Nun kamen je eine Delegation aus Toulon und Chiping Sodbury nach Mannheim, um in Anwesenheit von Bürgermeister Lothar Quast und zahlreichen rotarischen Freunden ihre künftige Partnerschaft durch die Unterzeichnung einer gemeinsamen Urkunde zu besiegeln.

Kampf den Krisenherden
In seiner Festansprache betonte der Präsident des RC Mannheim-Kurpfalz, Matthias Bretschneider, die hohe Bedeutung des internationalen Austausches für den Weltfrieden. Gerade in Zeiten, in denen in weiten Teilen der Weltfrieden kein Normalzustand ist und sich selbst mitten in Westeuropa unerwartet Krisenherde entwickeln, sei es von großer Bedeutung, dass Menschen ihre Nachbarn auf lokaler Ebene persönlich kennenlernten und Freundschaft schlössen.

Auch Bürgermeister Lothar Quast begrüßte das internationale Abkommen und betonte mit Verweis auf die bereits seit 1959 bestehende Städtepartnerschaft zwischen Toulon und Mannheim die Möglichkeit, bestehende Kontakte zu intensivieren. Hierzu konnte der Governor des Rotary Distrikts 1860, Wolfgang Boeckh, aus eigenen Jugenderfahrungen einige Anekdoten beisteuern. 

An dem Meeting der Clubs nahmen unter anderem auch die Beauftragte der Stadt Mannheim für Städtepartnerschaften, Stefanie Miller, und als Vortragender der Leiter des Fachbereichs Internationales, Integration und Protokoll, David Linse, teil.