Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/projekt-hoffnung-ist-realitaet-a-14184.html
Libanon

Projekt Hoffnung ist Realität

Libanon - Projekt Hoffnung ist Realität
Versiert am Mikrofon – die Stars von morgen mit einer Theatervorstellung in der neuen Schule. © B+Z (zwei Fotos)

Zur Einweihung der von Bad Homburger Rotariern initiierten Schule für Flüchtlingskinder kam auch der deutsche Botschafter.

Christian Kaiser07.05.2019

Binnen weniger Monate ist es den Bad Homburger Rotariern unter der Federführung von Erhard Krause und Christoph Wolff (Club-Präsident 2017/18) gelungen, sowohl die notwendigen Gelder als auch Verbündete und Partner für ein Schulprojekt für Flüchtlingskinder im Libanon zu gewinnen.

Rund 2,3 Millionen US-Dollar konnten hierfür mobilisiert werden. Bereits im Herbst 2018 sind die ersten Schüler in ihre ca. 5 km von der syrischen Grenze entfernte Schule eingezogen und seit Anfang des Jahres befindet sich die Einrichtung im „full swing“: 700 Schüler - jeweils zur Hälfte Jungen und Mädchen - werden von mittlerweile 33 Lehrern in den Fächern Arabisch, Englisch, Mathematik, Naturkunde und Sozialkunde unterrichtet. Auch Sport und Kunst stehen auf dem Lehrplan. 

Einige Lehrer mit entsprechenden Qualifikationen sind selbst syrische Flüchtlinge, die anderweitig nicht arbeiten dürfen.

2019, rc bad homburg, projekt hoffnung, libanon, erhard krause, botschafter, dr.birgelen
Erhard Krause und Botschafter Dr. Georg Birgelen enthüllen die Sponsorentafel

Am 28. März ist nun die Schule mit einem Fest offiziell eingeweiht worden. Mit dabei der deutsche Botschafter Dr. Birgelen und Rotarier des RC Bad Homburg v.d.H.

Mehr Informationen: rotary.de/a13713