https://rotary.de/clubs/distriktberichte/spende-fuer-integrative-hustadt-kueche-a-13123.html
RC Bochum-Renaissance

Spende für integrative Hustadt-Küche

RC Bochum-Renaissance - Spende für integrative Hustadt-Küche
von links nach rechts: Markus van den Hövel (Präsident RC Bochum-Renaissance), Perihan Kovaci, Semsihan Aldur, Matthias Köllman (Leitung HU-Kultur), Aziya Ismael, Faruk Yildirim, Tanhead Mohamadeya, Stephan Zick, Michaela Montanari (Gemeindienst) © RC Bochum-Renaissance

Nur zwei Monate nach seiner Gründung hat der Rotary Club Bochum-Renaissance der Bochumer Hustadt-Initiative „HU-Kultur“ einen Scheck über 1000 Euro überreicht. Mit der Spende soll der Aufbau einer integrativen Produktionsküche unterstützt werden.

Katja Finke27.09.2018

Markus van den Hövel, Präsident des RC Bochum-Renaissance bedankte sich ausdrücklich für das große Engagement inmitten der Hustadt: „Die geplante Produktionsküche ist ein Vorzeigeprojekt, das wir unterstützen möchten – moralisch, ideell und finanziell.“

Ziel der integrativen Produktionsküche ist es, Frauen mit ausländischen Wurzeln neue Perspektiven zu geben. In der neuen Küche soll ab Ende September/Anfang Oktober das Mittagessen für drei Kindertagesstätten zubereitet werden.

Für die geplante Produktion wird der Erdgeschoss-Bereich der ehemaligen Gaststätte Kochs Kotten an der Hufelandstraße 13 komplett umgebaut. Die alte Küche war weder zeitgemäß noch groß genug. Heizungs- und Wasserrohre sowie Elektrik und Fliesen mussten erneuert werden, genauso wie die komplette Einrichtung.

„Mit unserer Produktionsküche möchten wir den Menschen in der Hustadt Perspektiven geben“, sagte Matthias Köllmann, Leiter der Initiative „HU-Kultur“ bei der Scheckübergabe. „Es gibt hier viele Menschen mit großen Talenten – das möchten wir nutzen.“

Für die Produktionsküche, die sich zurzeit noch in kleineren Räumlichkeiten befindet, seien bereits fünf Mitarbeiterinnen eingestellt worden – gefördert durch das Jobcenter.

Der Rotary Club Bochum-Renaissance besteht zur Zeit aus 21 Mitgliedern aus vielen Bereichen der Gesellschaft – darunter Ärzte, Juristen, eine Studentin und eine Theologin.

Katja Finke
Katja Finke (RC Paderborn-Bürener Land)  ist Geschäftsführerin einer Werbeagentur und Unternehmensberatung. Im Distrikt 1900 ist sie für die Bereiche Kommunikation und Berichterstatterin zuständig. Seit 2016 unterstützt sie den Rotary Jugenddienst Deutschland in der Öffentlichkeitsarbeit.

 

www.foreward.de