Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/workshop-thematisiert-zusammenarbeit-rotary-rotaract-a-7783.html
DISTRIKTKONFERENZ

Workshop thematisiert Zusammenarbeit Rotary-Rotaract

Die Förderung der Zusammenarbeit von Rotary und Rotaract war Thema eines Workshops anlässlich der Distriktkonferenz des Distrikts 1850.

Tim Unger02.07.2015

Am Tag vor der Distriktkonferenz des Distrikts 1850 trafen sich in Bremerhaven Rotarier und Rotaracter, um in einem Workshop die Zusammenarbeit der beiden Dienste zu thematisieren. Ergebnis waren mehrere Vorschläge zur Verbesserung der Begegnungskultur und der gemeinsamen Projekte. So regten die Teilnehmer an, die Clubmeetings den Mitgliedern des jeweils anderen Clubs zu öffnen, den Kontakt zwischen dem Rotary-Präsidenten und dem Rotaract-Beauftragten zu intensivieren und die Protokolle der Meetings auszutauschen. Auch könnten gemeinsame Veranstaltungen und Hands-On-Projekte geplant werden. Weitere Ideen, die Christiane Johannsen (RC Bad Bederkesa) auf der Distriktkonferenz im Atlantic Hotel Sail City vorstellte: Rotarier stellen sich als berufliche Mentoren für Rotaracter zur Verfügung; Rotaracter werden in die Betreuung der Inbounds einbezogen (als Ergänzung, nicht als Ersatz!); Inbounds leisten Präsenz in RACs. Johannsen betonte, dass ein besseres Miteinander der Clubs auch der Verjüngung und der Mitgliederwerbung dient.

Tim Unger
Dr. Tim Unger hat ein Studium der Evangelischen Theologie und arbeitet seit 1989 als Pfarrer. Erst in Vechta, Dinklage/Wulfenau und seit 2009 in Wiefelstede. Unger ist Herausgeber der Buchreihe „Bekenntnis, Fuldaer Hefte“ und seit 2011 Distriktberichterstatter für D 1850.