Hannover 96 und Rotary - Gemeinsames Fußballprojekt mit Polen

Das Stadion von Hannover 96 – auch dorthin konnten die jungen Fußballer kommen, dank Rotary. © Wikimedia Commons

24.02.2014

Hannover 96 und Rotary 

Gemeinsames Fußballprojekt mit Polen

Matthias Schütt

Die schon länger existierende rotarische Verbindung zwischen Hannover und dem polnischen Oswiecim (ehemals Auschwitz) ist seit vergangenem Wochenende um ein Sportprojekt reicher: Auf Einladung von Martin Kind (Rotary Club Lehrte), Präsident des Bundesliga-Fußballclubs Hannover 96, verbrachten 22 Spieler und vier Funktionäre des Fußballclubs Sola Oswiecim (4. Polnische Liga) drei Tage in einem Intensivtrainingslager in Hannover. Paten des Projekts sind Richard Pyritz, Rotary Club (RC) Ratzeburg-Alte Salzstraße, für den Länderausschuss Deutschland-Polen, sowie Leszek Szuster, RC Oswiecim, Direktor der Internationalen Jugendbegegnungsstätte (IJBS) im ehemaligen Auschwitz.

 

An dieser Institution engagiert sich der RC Hannover seit einigen Jahren mit einem Dokumentationsprojekt, das die Erinnerungen der Zeitzeugen des NS-Vernichtungslagers für die Zukunft bewahren soll. Das Sportprojekt ist ein weiterer Baustein, um die Verbindung der Städte zu stärken. Wie wichtig der Kontakt in Oswiecim genommen wird, zeigte sich daran, dass die Fußballer von Stadtpräsident Janusz Chwierut und dem Vorsitzenden des Stadtrates Piotr Hertig begleitet wurden. Für sie stand neben einem Empfang bei Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok auch ein Besuch in einer Berufsschule auf dem Programm, mit der seit 20 Jahren ein regelmäßiger Austausch besteht.

 

Attraktiv für die jungen Fußballer war die Beobachtung des Trainings der Bundesliga-Mannschaft sowie die Nutzung der vielfältigen Sportanlagen von Hannover 96. Höhepunkt des Besuchs war die Einladung zur Spitzenpartie des Bundesliga-Wochenendes, Hannover 96 gegen Bayern München. Das Projekt wird im kommenden Jahr in Oswiecim fortgesetzt. Dort wird mit einer Mannschaft von Hannover 96 ein Fußballturnier ausgerichtet.

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.

 

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen