Distrikt 1850

Friesoythe-Artland-Cloppenburg - Ein Haus für die Waisen

Lina mit Schülern und Franziskanerinnen in Mbingu © Lina Bertzbach

01.06.2018

Friesoythe-Artland-Cloppenburg 

Ein Haus für die Waisen

Tim Unger

Seine intensiven Kontakte nach Tansania nutzt der RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg zur Unterstützung eines Waisenhauses im Ort Mbingu

Der RC Friesoythe-ArtlandCloppenburg unterstützt mit eigenen Mitteln und Spenden das Waisenhaus in Mbingu im ostafkrikanischen Land Tansania. Unter der Leitung von Schwester Anatholia Mgubike werden dort Waisenkinder betreut, gefördert und ausgebildet.

Platz für Hausaufgaben
Das vom Club aufgebrachte Geld wird in die Finanzierung eines Hausbaus investiert, den der Schweizer Gründer des Waisenhauses angeschoben hat. In dem Gebäude sollen Freiwillige wohnen, die sich gemeinsam mit den Schwestern um die 48 Kinder kümmern. So kann das aktuelle Wohnhaus der freiwilligen Helfer in einen großen Aufenthaltsraum für die Hausaufgabenbetreuung umgewandelt werden. Das neue Haus kostet 27.000 Euro – über die Hälfte des Beitrags konnte der Schweizer Verein bereits an Spendengeldern akquirieren; die Rotarier können nun die Deckungslücke schließen.

Die Entscheidung für die Unterstützung des Waisenhauses in Mbingu fiel als Ergebnis von Beziehungen zum Waisenhaus, die schon vor der Aktion bestanden. Lina Bertzbach, Tochter von Präsidentin Suse Bertzbach aus Sevelten, arbeitete knapp ein Jahr auf Vermittlung der Caritas im Heim mit. Sie lernte dort die Leiterin „Mama Anna“, wie sie dort von allen genannt wird, kennen und konnte sich ein gutes Bild von der Einrichtung und dem Engagement der Schwestern vor Ort machen.

Im November besuchte „Mama Anna“ auf einer Europareise ehemalige freiwillige Helfer und kam dabei auf Einladung von Lina Bertzbach auch nach Sevelten und stellte einigen Rotary-Mitgliedern ihre Arbeit vor. Dabei erläuterte sie, wie dringend das Waisenhaus auf mehr Platz angewiesen ist, um insbesondere die Hausaufgabenbetreuung und den Unterricht zu gewährleisten. Hier möchte der Club nun helfen. Das neue Haus wird übrigens den Namen „Haus Lina“ tragen, da nur durch den Kontakt zwischen Waisenhaus und Rotary Club die Spende möglich wurde.

Effektive Hilfe für Kinder
Effektiv und vor allem nachhaltig helfen – das gehört zu den Zielen des RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg. Mit diesem humanitären Projekt möchte der Club jetzt vor allem Kindern in dem kleinen Ort Mbingu in Tansania helfen.

Erschienen in Rotary Magazin 6/2018

Tim Unger
Dr. Tim Unger hat ein Studium der Evangelischen Theologie und arbeitet seit 1989 als Pfarrer. Erst in Vechta, Dinklage/Wulfenau und seit 2009 in Wiefelstede. Unger ist Herausgeber der Buchreihe „Bekenntnis, Fuldaer Hefte“ und seit 2011 Distriktberichterstatter für D 1850.

Rotary Magazin 6/2018

Rotary Magazin Heft 6/2018

Titelthema

Fußball - Das große Spiel

Fußball ist weit mehr als eine Sportart. Er widerspiegelt sämtliche Facetten unserer Gesellschaft. - Über Mythen und Geheimnisse des Spiels, seinen disruptiven Wandel und die bevorstehende WM in Russland

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen EndPolioNow-NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen