https://rotary.de/clubs/distriktberichte/grosse-hilfe-mit-kleinen-enten-a-9321.html
Graz

Große Hilfe mit kleinen Enten

Graz - Große Hilfe mit kleinen Enten
Kleine Enten auf großer Reise für einen guten Zweck © RC Graz Nord Umgebung

Rund 400 Zuschauer jubeln dem Wettschwimmen im kleinen Eisbach zu – eine einträgliche Aktion für Sozialprojekte in der Region.

Hubert Nowak01.09.2016

Das erste Wettschwimmen kleiner Plastikenten fand angeblich in den 80er Jahren in Ottawa statt, beim bisher größten schwammen 2008 auf der Themse in London gleich 250.000 Gummienten um die Wette. So groß war das Fundraisingrennen im Juli in der Steiermark natürlich nicht, der Spaß für die Kinder aber nicht geringer. Im kleinen Eisbach nahe dem Stift Rein bei Graz wurden immerhin 2000 Tierchen ins Wasser geschickt. Dafür hat die entengelbe Sonne das 4. Entenrennen des RC Graz Umgebung Nord schon in den frühen Morgenstunden begrüßt. Rotarische Freundinnen und Freunde haben emsig Zelte aufgestellt und Getränke gekühlt. Da haben die quietschgelben Enten das alles noch aus sicherer Entfernung beobachtet und sich auf ihren Rennstart mental vorbereitet.

Viele Hundert Gäste sind zum rotarischen Fest auf der Wiese vor dem Stift Rein geströmt. Fleißig  wurden die entenförmigen Startnummern für die Tierchen gekauft, um die Gewinnchancen möglichst hoch zu halten. Die sommerlichen Temperaturen haben auch zum Grillen und Chillen eingeladen. Es war ein richtiges Volksfest mit kulinarischen Genüssen. Und während die Kinder in einer Hupfburg turnten oder über eine Zaubershow staunten, konnten die Großen beim Segway-Fahren ihr Gleichgewicht testen oder einen rasanten Tesla ausprobieren.

Ein Volksfest für Quietschende
Um 14.30 Uhr war es dann so weit: Aus einer Traktorschaufel wurden alle Entchen gleichzeitig ins Wasser geworfen. Rund 400 Zuschauer säumten den gurgelnden Bach und feuerten ihre Enten lauthals an. Die Rennteilnehmer mussten Wasserstrudel, Engstellen und andere Schikanen bewältigen. Nach rund 25 Minuten Schwimmdauer kam die Nummer 12 als erste ins Ziel und wurde mit den weiteren rund 100 Schnellsten gefeiert, während die Masse sich noch mit den Strömungen des Baches abmühte. Bei der Siegerehrung gab es als Hauptpreis eine Reise in das Eurodisneyland, gesponsert von Springer Reisen. Für weitere Lose gab es ein Mountainbike, Scooter, Dartscheiben, Bücher und vieles mehr.

Dieser sommerliche Spaß für alle hat einen ansehnlichen Reinertrag erbracht. In einer Projektpartnerschaft mit der Organisation „Hilfe im eigenen Land“ wird der RC Graz Umgebung Nord in Not geratene Personen oder Familien aus der näheren Umgebung unterstützen. Zugleich laufen bereits die Vorbereitungen an für das Entenrennen 2017.

Hubert Nowak
Dr. Hubert Nowak, Jahrgang 1954, ist Buchautor und Medienberater. Er war 40 Jahre lang als Journalist und Manager in verschiedenen Funktionen im ORF tätig, darunter als Moderator und stellvertretender Chefredakteur der „Zeit im Bild“, als Landesdirektor des ORF Salzburg, als Projektleiter für die ORF TVthek und als Redaktionsleiter des ORF für 3sat. Er ist Gründungsmitglied des RC Perchtoldsdorf.