https://rotary.de/clubs/distriktberichte/seit-sechs-jahrzehnten-im-suedosten-bayerns-rotary-i-steh-auf-di-a-9752.html
60 Jahre RC Passau und RC Rosenheim

Seit sechs Jahrzehnten im Südosten Bayerns: "Rotary i steh auf di"

60 Jahre RC Passau und RC Rosenheim - Seit sechs Jahrzehnten im Südosten Bayerns:
Stehende Ovationen in Passau für den rotarischen Chor und sein eigens getextetes "Rotary-Lied" © Andrea Wettstein und Jurka Träger

In den 50er Jahren bereits hat die rotarische Idee im Südosten Bayerns Fuß gefasst. Nachdem der RC München 1952 den RC Bad Reichenhall-Berchtesgaden gegründet hatte, ging es vier Jahre später in die Breite.

Gerald Huber01.11.2016

1956 gründete der RC München - immerhin der viertälteste Club Deutschlands - den RC Passau und den RC Rosenheim. Beide Clubs, die ihrerseits zahlreiche „Clubnachkommen“ gezeugt haben, konnten nun ihr 60-jähriges Bestehen feiern – jeweils mit rauschenden Festen.

In der Redoute des ehemaligen fürstbischöflichen Opernhauses beging der RC Passau sein Jubiläum. Zahlreiche Gäste aller Passauer Serviceclub sowie der Partnerclubs aus dem friaulischen Udine und Veszprem in Ungarn waren Zeugen, als der eigens gebildete Chor aus den Passauer Rotary- und Inner-Wheel-Clubs dem „dienstältesten“ niederbayerischen Club ein Ständchen auf Bairisch sangen („Rotary, i steh auf di…“), wofür es stehende Ovationen gab.

Der am 29. 6. 1956 gegründete Club wurde im Lauf der Jahre selbst zum Mutterclub, von dem aus sich die rotarische Idee in Niederbayern ausbreitete. Praktisch alle niederbayerischen Clubs verdanken ihm – mittel- oder unmittelbar – ihre Existenz.

Engagiert gegen Polio, Hochwasser-Folgen oder Armut

Ganz ähnlich wie beim RC Passau verlief die Rotary-Geschichte im oberbayerischen Rosenheim, wo das 60-jährige Bestehen des Clubs am letzten Oktoberwochenende mit über 100 Gästen im Ballhaus gefeiert wurde. Der RC Rosenheim wurde zwar drei Tage nach Passau gegründet (22. 6. 1956), dafür aber bereits am 29. 9. 1956 und damit fast einen Monat vor Passau gechartert. In den sechs Jahrzehnten zwischen der Charterfeier im Alten Schloss Herrenchiemsee (wo wenige Jahre zuvor das Grundgesetz der Bundesrepublik beraten worden war) und dem 60-jährigen Jubiläum  liegen zahlreiche, zum Teil langjährige Projekte: Ähnlich wie die Freunde in Passau unterstützen die Rosenheimer „End Polio Now“, engagieren sich vor Ort bei der Tafel oder in der Hochwasserhilfe.

Beide Clubs in Passau und Rosenheim zusammen haben für ihre Projekte im Lauf der Zeit mehr als eineinhalb Millionen Euro an Spenden gesammelt – Spenden die ohne die rotarische Idee möglicherweise nie aufgebracht worden wären.

Gerald Huber

Gerald Huber, geboren 1962 in Landshut, studierte Geschichte und Sprachwissenschaften in Regensburg und München. Huber arbeitet als Redakteur für den Bayerischen Rundfunk und ist daneben Autor zahlreicher Sendungen und Bücher zu kulturellen und historischen Themen. Rotarier wurde er 2000 beim RC Ingolstadt, seit 2012 gehört er dem Rotary Club München-Bogenhausen an. Zuletzt veröffentlichte er „Hubers Bairische Wortkunde. Wissen woher Wörter kommen“ (Volk Verlag 2013).