https://rotary.de/clubs/distriktberichte/weinmesse-ein-voller-erfolg-a-13788.html
RC Hof-Bayern

Weinmesse ein voller Erfolg

RC Hof-Bayern - Weinmesse ein voller Erfolg
Club-Präsident Michael Kaminski (mit Mikrofon) hieß die fränkische Weinkönigin Klara Zehnder auf das Herzlichste willkommen. Hanns-Peter Ohl (rechts), der "Erfinder" der Hofer Weinmesse, freut sich mit über den Erfolg der Veranstaltung. © Foto: Tom Neumann

Schon die erste Auflage im vorigen Jahr war ein großer Erfolg. Nun wurden bei der 2. rotarischen Weinmesse in Hof alle Erwartungen übertroffen. Im kommenden Jahr geht's weiter, versprechen die Veranstalter.

Kerstin Dolde13.02.2019

Ein dichtes Gedrängel in der Hofer Freiheitshalle: Die Freunde eines guten Tropfens testen sich von Stand zu Stand. 32 Winzer aus den deutschen Anbaugebieten wie Franken, Rheingau oder Pfalz waren in die Saaalestadt gekommen, aber auch zwei italienische Vertreter von renommierten Weingütern hatten gerne den Weg nach Hof gefunden. 

Trotz vollen Terminkalenders war die fränkische Weinkönigin Klara Zehnder nach Hof gekommen. Sie zeigte sich erstaunt und begeistert darüber, wie anziehend Weingenuss auch in einer Bierstadt - die Hof nun mal seit langer Zeit ist - sein kann. Der Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner freute sich, dass man schon jetzt von einer Traditionsveranstaltung sprechen kann, die ein weiterer Anziehungspunkt in der Stadt sein wird. Und Michael Kaminiski, der Club-Präsident, strahlte über beide Ohren. Im zweiten Jahr ihres noch jungen Bestehens ist diese Veranstaltung ein Garant dafür, dass sich Hands-on-Projekte lohnen.

Nahezu der gesamte Club war auf den Beinen, um das "Drumherum" des Events zu organisieren. Die Stimmung unter den Besuchern war bestens. Rund 1200 werden es an jenem Nachmittag bis in den frühen Abend hinein gewesen sein, sagen die Veranstalter. Ob Weißer, Roter oder Rosé - für jeden Geschmack war das Passende dabei. Dazu traf man Bekannte, stand an den Tischen oder saß in gemütlicher Runde auf einer Bank. Und manche Flasche edlen Öls oder Essigs wurden noch am Stand gekauft und  gleich so noch mit nach Hause genommen. Der Wein, wenn er bestellt ist, kommt dann per Post ins Haus.

Weil ein guter Tropfen auch eine kleine Brotzeit verträgt, hatte der Hallen-Caterer gut zu tun. Und die Leckereien waren gefragt. Der Erlös der Weinmesse, so verrät Michael Kaminski, geht an den Kunstverein Hof, die Hofer Filmtage, an ein Projekt der Hofer Bonhoeffer-Schule und den Kinderhort in Helmbrechts.

Am Ende waren alle zufrieden. Win-win in Perfektion. Es freuten sich die Winzer über volle Bestelllisten, die Besucher, weil sie tolle Stunden bei Wein und kleinen Leckereien verbracht haben und die Mitglieder des Clubs, weil die Hands-on-Aktion viel Geld in die Kasse brachte. Geld, das in tolle Projekte fließen wird.

Kerstin Dolde
Kerstin Dolde ist Journalistin und arbeitet zurzeit als Verantwortliche Redakteurin für Regionales bei der Frankenpost. Seit Januar 2011 steht sie zudem als Leseranwältin des oberfränkischen Medienhauses den Leserinnen und Lesern als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Seit 2005 ist sie als Distriktberichterstatterin für D 1880 unterwegs.