https://rotary.de/service-ist-unser-motto-a-3617.html
RDG und DRS

»Service ist unser Motto«

RDG und DRS - »Service ist unser Motto«
Das Team und seine Aufgaben (v.?l.): Gisela Fuchs (PHF/Major Donors), Sybe Visser (Vorsitzender des Vorstandes), Renate Renker (Leitung), Anne Liebeck (TRF-Stipendiaten & TRF-Programme), Barbara Schmidt (Matching-Grant-Programme, FVP), Maritta Kieven (Buchhaltung), Yvonne Heimerdinger (BMZ/Matching-Grant-Programme, FVP), Andrea Tischmann (Club- /Distriktprojekte), Judith Orf (BMZ, FVP, DRS). Nicht im Bild: Christina Höppner (Buchhaltung) und Karin Rath (Club-Distriktprojekte)

Sybe Visser16.08.2013

  • Das Jahr des Rotary Deutschland Gemeindienstes (RDG) war durch drei Hauptthemen geprägt:

Ab voraussichtlich September 2013 wird den Schatzmeistern im RO.CAS-System die elektronische Verwaltung der Gemeindienstgelder ihres eigenen Clubs zur Verfügung stehen. Dies bedeutet für den Schatzmeister eine Vereinfachung seiner Arbeit.

 

  • Für BMZ-Projekte ist eine Versicherung abgeschlossen worden, die die gesamtschuldnerische Haftung für Regresszahlungen gegenüber dem Projektteam übernimmt. Sogar grobe Fahrlässigkeit wird damit abgedeckt. Das bedeutet, man haftet nur noch für eigene grobe Fahrlässigkeit, nicht mehr für die der Projektteammitglieder.
  • Der Flyer zum Ausbau der Deutschen Rotarischen Stiftung (DRS) über Erbschaften und Großspenden steht kurz vor der Vollendung. Die Erträge von kleineren Vermächtnissen gehen in TRF-Projekte. Ab einer bestimmten Betragsgröße kann ein Zuwendungszweck oder -gebiet gewählt werden. Die Anlage der Gelder erfolgt – je nach Wahl des Zuwendungszweckes – bei der Rotary Foundation (TRF) oder DRS.

 

Im Herbst wird RDG das vertraute Büro an der Breite Straße verlassen müssen, aber in Düsseldorf bleiben.

 

  1. rotary.de/rdg