Anzeige
https://rotary.de/wirtschaft/neue-nachbarn-aus-myanmar-a-14287.html
Foundation-Schwerpunkte

Neue Nachbarn aus Myanmar

Wirtschafts- und Kommunalentwicklung

Matthias Schütt01.06.2019

In der Kleinstadt Nhill im Süden Australiens wird derzeit eine Erfolgsgeschichte des Landes zur Integration von Flüchtlingen geschrieben. Obwohl Australien relativ strenge Einwanderungsgesetze hat, gelang es in Nhill, eine Kolonie der Karen anzusiedeln, einer ethnischen Minderheit, die in Myanmar beständiger Verfolgung ausgesetzt war. Weil eine Geflügelfarm, der größte private Arbeitgeber in Nhill, keine Arbeitskräfte finden konnte, wandte sich der Rotary Club an die Einwanderungsbehörden – und ein Win-win-Projekt kam in Gang. Heute leben 180 Karen in der Stadt, das sind zehn Prozent der Bevölkerung. Die Geflügelproduktion boomt und die gesamte ­lokale Wirtschaft profitiert – mit umgerechnet 26,3 Millionen Euro, wie Wirtschaftsprüfer errechneten.

hawthornrotary.org.au/stories/karen-refugees-in-nhill