https://rotary.de/clubs/distriktberichte/jetzt-schon-fuer-die-auszeichnung-sozialprojekt-201617-bewerben-a-9710.html
Im Blickpunkt – rotarisches Engagement vor Ort

Jetzt schon für die Auszeichnung Sozialprojekt 2016/17 bewerben

Im Blickpunkt – rotarisches Engagement vor Ort   - Jetzt schon für die Auszeichnung Sozialprojekt 2016/17 bewerben
Santa Run in Lochem: Wenn Weihnachtsmänner um die Wette zum Weihnachtsmarkt laufen... © RC Lünen-Werne

Wenn jemand sagt, er wolle die Welt verbessern, klingt das in der Regel utopisch. Ähnlich wie der pauschale Wunsch nach Weltfrieden hat das Vorhaben einen Beigeschmack: Verträumtes Vor-sich-hin-Phantasieren, gepaart mit Tatenlosigkeit. Und doch sind wir Rotarier es, die das mit der Weltverbesserung immer wieder auf’s Neue versuchen.

Katja Finke01.12.2016

Dabei vermitteln wir durchaus den Eindruck, als sei es für uns eine realistische Aufgabe. Auf der Suche nach Möglichkeiten gibt es effektive Projekte, die immer wieder auf’s Neue erfolgreich umgesetzt werden. Besonders in der Adventszeit starten viele Clubs im Distrikt zahlreiche Hilfsaktionen.   

„Wir Rotarier wollen nicht einfach Gutes tun, sondern auch möglichst viel dabei bewirken“, erzählt Andreas Breithaupt vom RC Paderborn. Seit vielen Jahren ist er als Assistent Governor im Distrikt 1900 unterwegs. Im Advent betreibt sein Club gemeinsam mit InnerWheel Paderborn und den Rotaractern vier Wochen lang auf dem Weihnachtsmarkt einen Punschstand. Eine Mammutaufgabe, bedenkt man, dass es den Stand täglich acht Stunden lang zu besetzen gilt.

Peter Niermann, Dr. Herbert Türk, Dr. Thomas Wetzel, Dr. Jürgen Remmerbach
Peter Niermann, Dr. Herbert Türk, Dr. Thomas Wetzel, Dr. Jürgen Remmerbach vom RC Dortmund-Hörde am Glühwein-Stand - und ein Becher muss natürlich von den Verkäufern verkostet werden © privat

Dass sich gerade Glühwein & Co. gut an den Mann bringen lassen, wissen auch die Mitglieder des RC Dortmund-Hörde. Auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt verkaufen sie die leckeren Getränke, um mit dem Erlös diverse Kinderschutzprojekte zu unterstützen. Bei den Freunden in Erwitte-Hellweg setzt man seit Jahren auf den Verkauf eines Adventskalenders. Eine Aktion, die auch vom RC Paderborn-Bürener Land erfolgreich mit Verkaufsständen in Paderborn, Büren und Salzkotten umgesetzt wird. In Halle/ Westfalen beginnt die Vorweihnachtszeit bereits im September. Hier wird mit dem Verkauf des Adventskalenders traditionell schon zum Borgholzhausener Kartollfelmarkt begonnen. Sportlich unterwegs ist der RC Lünen-Werne. Im Advent starten einige Freunde beim Santa Run in Lochem, zu dem sie vom Partnerclub Barchem eingeladen werden. Gelaufen wird übrigens im Weihnachtsmannkostüm. Endstation des Laufs ist - wie könnte es anders sein - der örtliche Weihnachtsmarkt.

Überall bei uns im Distrikt engagieren sich Clubs in Dienstprojekten im Gemeinwesen. Dabei bilden wir ein vielfältiges Netzwerk und widmen uns gemeinsam der Förderung von Völkerverständigung, Goodwill und Frieden. Der Erfolg ist deshalb stets gegeben, weil die Clubs um die örtlichen Bedürfnisse wissen und ihre Ressourcen kennen. Es lohnt sich also, aktiv zu werden und sich nebenbei noch für die Auszeichnung Sozialprojekte 2016/17 zu bewerben. Wer auf den Club-Websites stöbert, findet hervorragende Anregungen. Ein regelmäßiger Blick in die Online-Medien lohnt somit immer.

Katja Finke
Katja Finke (RC Paderborn-Bürener Land)  ist Geschäftsführerin einer Werbeagentur und Unternehmensberatung. Im Distrikt 1900 ist sie für die Bereiche Kommunikation und Berichterstatterin zuständig. Seit 2016 unterstützt sie den Rotary Jugenddienst Deutschland in der Öffentlichkeitsarbeit.

 

www.foreward.de