https://rotary.de/clubs/distriktberichte/suesse-hilfe-zur-selbststaendigkeit-a-9468.html
KLOSTERNEUBURG/SREBRENICA

Süße Hilfe zur Selbstständigkeit

KLOSTERNEUBURG/SREBRENICA - Süße Hilfe zur Selbstständigkeit
Setzlinge für Himbeerstauden garantieren Grundeinkommen für bosnische Familien © Bild: RC Klosterneuburg;

Eine Idee pflanzt sich fort – im wahrsten Sinne des Wortes. Seit fünf Jahren schon bilden Himbeerfarmen eine neue Existenzgrundlage für Familien in Bosnien-Herzegowina.

Hubert Nowak01.10.2016

Die Idee des Rotary Clubs Srebrenica war einfach und zeigt bereits nachhaltige Erfolge: Mit einer Anschubfinanzierung von 1500 Euro kann sich eine Familie neben einer kleinen Landwirtschaft eine Himbeerfarm einrichten und sich damit für die nächsten mindestens zehn Jahre ein gesichertes Grundeinkommen er­wirtschaften. Mittlerweile wachsen bereits rund 120.000 Setzlinge in der bosnischen Erde. Die in der Region selbst gezogenen Pflanzen werden begünstigt an Familien mit schwerbehinderten Angehörigen, an Kriegswitwen und junge Familien verteilt. Vom zweiten Jahr an tragen die Stauden und können wieder durch Ableger vermehrt werden.

Jetzt hat man schon Erfahrungswerte über den Ertrag. Die rund 1400 Stauden pro Familienfarm tragen pro Jahr zwei bis zweieinhalb Tonnen Himbeeren, die der Familie ungefähr 3000 Euro einbringen – für bosnische Verhältnisse ein wertvolles Grundeinkommen, wenngleich die Marktpreise stark schwanken. Klima und Boden verleihen den Früchten einen besonderen Geschmack, der Absatz über eine Genossenschaft läuft gut, der Markt und die Lebensmittelindustrie haben großen Bedarf.

GLOBAL GRANT
Unter Federführung der Clubs von zunächst Wiener Neustadt und jetzt Klosterneuburg ist inzwischen ein großes internationales Hilfsprojekt entstanden. Auch Interact und Rotaract sind beteiligt. Nach einer quasi als Testphase erfolgten Auspflanzung der ersten 30 Farmen wurde gemeinsam mit mehreren Distrikten und Clubs bei der Rotary Foundation ein Global Grant eingereicht, was nach Genehmigung ein Projektvolumen von mehr als 140.000 Dollar ergibt. Inzwischen gibt es bereits 85 Farmen, aus dem Projektgeld und Spenden von Sponsoren müssen zunehmend auch Bewässerungsanlagen gebaut werden, um die Erträge abzusichern.

Mit dem Global-Grant-Volumen werden sich viele weitere Farmen auspflanzen lassen. Das soll bis Mitte nächsten Jahres erfolgen. Rotary schafft damit in nur wenigen Jahren eine sub-stanzielle Verbesserung in einer Region, die noch immer an den Wunden des Bosnienkrieges leidet. Und süßer kann man sich Hilfe zur Selbstständigkeit ohnedies kaum vorstellen als mit Himbeerstauden, die in dem Land ideale Bedingungen haben und so zu rot strahlenden Botschaftern eines friedvollen Miteinanders werden.

Hubert Nowak
Dr. Hubert Nowak, Jahrgang 1954, ist Buchautor und Medienberater. Er war 40 Jahre lang als Journalist und Manager in verschiedenen Funktionen im ORF tätig, darunter als Moderator und stellvertretender Chefredakteur der „Zeit im Bild“, als Landesdirektor des ORF Salzburg, als Projektleiter für die ORF TVthek und als Redaktionsleiter des ORF für 3sat. Er ist Gründungsmitglied des RC Perchtoldsdorf.