https://rotary.de/gesellschaft/vom-sprachkurs-direkt-in-die-ausbildung-a-8225.html
Engagement für Flüchtlinge

Vom Sprachkurs direkt in die Ausbildung

Engagement für Flüchtlinge - Vom Sprachkurs direkt in die Ausbildung
Die Teilnehmer des Sprachkurses für Migranten mit Mitgliedern des RC Meppen

Migration bietet Herausforderungen und Chancen. Der RC Meppen möchte mit einem gezielten Sprachkurs Migranten für den Arbeitsmarkt gewinnen

Tim Unger15.12.2015

Der RC Meppen beteiligt sich wie andere Clubs im Distrikt an der Sprachförderung von Migranten. Dabei hatte man frühzeitig nicht nur die Integration der Flüchtlinge, sondern auch die Situation des heimischen Handwerks im Blick, das händerin­­­-gend nach Nachwuchs an Lehr­lin­gen und Fach­kräften sucht.Dazu kam es in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland zu einem doppelt zielführenden Projekt.

 

Sieben Migranten aus der Elfenbeinküste, Sudan, Eritrea, Albanien und dem Kosovo erhielten zwei Monate lang konzentriert in Meppen eine Einführung in die deutsche Sprache. Verbunden war dieser Blockunterricht über 40 Tage mit einer allgemeinen und grundlegenden Einführung in die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge in Deutsch­land. Peter Voß, Präsident der Handelskammer und Mitglied des RC Meppen, übernahm die Koordination des Projekts: „Eine gute Sprachausbildung ist Voraussetzung von Ausbildung.“

 

Hoffen auf Duldung

Den Lernenden war wie den Lehrern und Projektbetreuern von Beginn an klar, dass nach dem Kurs die eigentlichen Schwierigkeiten erst anfangen. Zwar wurde für jeden der Seminarteilnehmer ein Ausbildungsplatz gefunden, aber für die vier Absolventen vom westlichen Balkan ist eine Zukunft in Deutsch­land nach den jüngsten politischen Entscheidungen höchst ungewiss. Der RC Meppen bemüht sich trotzdem darum, ihnen während der Duldung die Ausbildung zu ermöglichen. „In der Gesellschaft und in der Politik bewegt sich etwas, und darauf hoffen wir“, lassen sich Präs. Lothar Loeff und Peter Voß nicht entmutigen und setzen auf eine weitere Betreuung der Kursteilnehmer durch den Club und die Arbeiterwohlfahrt Emsland. Integration hat stets zwei Seiten, beide bieten Herausforderungen und Chancen zugleich.