Distrikt 1880

Regensburg - Narkosetechnik für Nepal

Die Professoren Dr. Kai Taeger (links) und Dr. Bernhard Graf mit einem der gespendeten Narkosegeräte

11.02.2013

Regensburg

Narkosetechnik für Nepal

Kerstin Dolde

Das Universitätsklinikum Regensburg spendet in Kooperation mit dem German Rotary Volunteer Doctors e.?V. (GRVD) mehrere Narkosegeräte

In der Medizintechnik entwickeln sich Standards und Geräte innerhalb weniger Jahre weiter. Daher müssen immer wieder Maschinen ausgetauscht werden, die den deutschlandweiten Standards nicht mehr genügen. Dabei handelt es sich zumeist um völlig einwandfreie Geräte, die in anderen Teilen der Welt gut einsetzbar sind.

Aus diesem Grund hat sich das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) dazu entschlossen, vier vollständig intakte Narkosegeräte für das Dhulikhel Hospital in Nepal zu spenden. Ein fünftes Gerät dient als „Ersatzteillager“, außerdem umfasst die Lieferung zehn Nachtkästchen, zehn Matratzen und zwei Notfallbeatmungsgeräte. Dabei wurde sichergestellt, dass die Technik durch das nepalesische Team korrekt eingesetzt werden kann. „Vorab haben wir uns versichert, dass das Personal vor Ort mit Handbüchern zu den Narkosegeräten ausgestattet ist. Zudem arbeitet im Dhulikhel Hospital eine Anästhesistin, die eine Zeit lang in den USA gearbeitet hat und mit den Geräten vertraut ist“, so Prof. Dr. Bernhard Graf, Klinik für Anästhesiologie am UKR.

Zur Übernahme der hohen Transportkosten hat sich der German Rotary Volunteer Doctors e.V. (GRVD) bereit erklärt. Stellvertretend für GRVD nahm der Regensburger Rotarier Professor Dr. Kai Taeger die Spende entgegen: „Letzten Endes sehe ich es auch als eine Verpflichtung gegenüber der ‚Dritten‘ Welt an, dass wir etwas völlig Funktionsfähiges nicht einfach in den Sperrmüll werfen.“

Die Geräte wurden nach dem Abtransport in einen vom GRVD georderten 40-Fuß-Container geladen, der über Indien nach Nepal transportiert wurde. Auf sehr hohem medizinischem Niveau verwirklicht das Dhulikhel Hospital den Anspruch des „quality-health service for the poor“, in enger Zusammenarbeit mit GRVD und anderen Hilfsorganisationen. Es setzt dabei Maßstäbe für die Versorgung der Patienten im Land.

Erschienen in Rotary Magazin 2/2013

Kerstin Dolde
Kerstin Dolde ist Journalistin und arbeitet zurzeit als Verantwortliche Redakteurin für Regionales bei der Frankenpost. Seit Januar 2011 steht sie zudem als Leseranwältin des oberfränkischen Medienhauses den Leserinnen und Lesern als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Seit 2005 ist sie als Distriktberichterstatterin für D 1880 unterwegs.

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Klaus-Peter Schulz Martin W. Huff Hamid Jafari Matthias Schütt Eckart von Hirschhausen Jörg F. Debatin

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen